Hört den Ruf der Freiheit und folgt ihm mit eurem Herzen!
 
StartseiteMitgliederLoginAnmeldenSuchenFAQ

Teilen | 
 

 4. Kapitel: Im Winter

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Mi Apr 07, 2010 1:28 pm

Als Sparkle ihm drohte musste er schmunzel. Er lächelte beide Stuten an, doch als Sparkle etwas von Familiegründen stagte, ruckte sein Kopf in die Höhe und sein ganzer Körper versteifte sich. Er begann zu stottern. Er und vater? Niemals! Er war kein familientyp. Ok, er hatte seine große Liebe gefunden, aber ein Fohlen? Nunja, es stimmte schon, das Fohlen von der netten Angel war wirklich goldig, und der Junge Dreamer, ein starkes Bürschchen, auch wenn er doch etwas zu wiederspenstig war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Mi Apr 07, 2010 1:44 pm

May zwinkerte Sparkle zu. Aber dann sah sie schockiert drein. Ein Fohlen? nein, dazu war sie WIRKLICH nicht bereit.
Nach oben Nach unten
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Mi Apr 07, 2010 7:23 pm

Sparkle kicherte.
"Heyheyhey! Gaaaanz cool! Mensch, ihr müsst das doch nicht machen! Gibt´s denn nun irgendwas neues? Außer dass ihr die gleichen Anmaßungen wie mein Moon habt? Ach so - glaubt mal, irgendwann legt sich das!"
Sie zwinkerte den beiden zu. Ihre Herde, ihre Freunde. Ihre Familie. Ja, das waren die BlueMountainMustangs für sie. Ihre Familie. Filou wird doch hoffentlich auch eine haben. Oder?, fragte sie sich unvermittelt. Familie - dazu gehörte automatisch auch ihre hübsche Freundin, die Mustangsstute Filou. Ob der Palomino zu ihr zurückgekehrt ist? Wie hieß er doch gleich - Aps ... Ask ... Ab ... irgendsowas auf jeden Fall.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Do Apr 08, 2010 8:44 am

[sparkle, bist du nicht gerade bei sun *stirnrunzel*

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
Donnerkeil
Berater
Berater
avatar

Anzahl der Beiträge : 609
Anmeldedatum : 01.02.10
Ort : Im Höhlensystem der Berge

DEIN CHARA
Gesundheit:
63/100  (63/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Do Apr 08, 2010 11:29 am

Erschrocken ruckte ihr Kopf auf. Irritiert sah sie sich um, bemerkte El Apèndice und Leya, spürte die Scham in sich aufsteigen, als der Hengst das übernahm, was sie eigentlich hätte sagen sollen. Irgendwie waren ihre Gedanken gerade ein wenig abgelenkt gewesen. Sie hatte zurück gedacht, an die Vergangenheit, an Dinge, die sie nicht mehr sehen wollte. Als die zwei dann allerdings dem Ruf der Leitstute folgten, zuckte Donner nochmals zusammen. Alejandro! Ihr Blick glänzte und sie genoss die Liebkosungen von ihm. Ein wohliger Schauer rann ihr über den Körper und sie schnaubte leise, nahm begierig seinen Geruch auf - und nickte.

"Ja. Wir sollten uns beeilen, wie mir scheint."

sagte sie leise lächelnd und rieb nun ihrerseits ihren Kopf an seinem. Mochten sie anfangs gewiss scheu gegenüber gewesen sein, ob aus Unsicherheit oder Angst blieb dabei jedoch offen, waren sie sich ihrer nun ganz gewiss. Sie sah zu ihm auf, legte den Kopf leicht schief und blies ihm ebenfalls sachte in die Nüstern. Als er ihr nochmals jene zwei spanischen Worte ins Ohr flüsterte, die er zuvor in der Höhle zu ihr gesagt hatte, ging abermals ein sanftes Kribbeln durch ihren Körper. Sie drückte sich kurz an ihn, musste sich jedoch widerwillig lösen, als sie die ersten Worte der Leitstute bemerkte. Sanft zog sie Alejandro an einem Mähnenhaar, ließ es jedoch, ehe sie ihm wirklich weh tat, wieder fallen und wieherte leise. Mit ausgreifenden Trabbewegungen setzte sie sich in Bewegung, blickte immer wieder zu Alejandro und man konnte beinahe sehen, wie glücklich sie war.
Bei der Versammlung angelangt, bemerkte sie eine kleine Auseinandersetzung mit El Apèndice und blinzelte irritiert, ließ sich vorläufig jedoch nichts anmerken. Anscheinend ging es um einen Rang, den der Rappe gern besetzten würde und was dennoch ein erfolgloser Wunsch bleiben würde. Fragend blickte sie kurz zu Alejandro auf und wisperte dicht nebem seinem Ohr, nicht jdoch, ohne vorher nochmals seinen köstlichen Duft einzuatmen

"Ist dein Cousin meist so ... mhm, so sonderbar?"

Es war gewiss keine kritische Frage, doch langsam fand sie den Rappen wirklich anmaßend. Nicht nur, dass er die Leitstute in Frage stellte, er stellte ebenfalls den Leithengst in Frage und das, obwohl er noch nicht allzu lang in der Herde war. Was sie prompt zu der Frage brachte: war El Apèndice überhaupt in die Herde aufgenommen? Donner meinte, sich an so etwas ähnliches zu erinnern, also beließ sie diesen Gedanken lieber für sich.
Erneut richtete sie ihre Aufmerksamkeit auf Sunny, welche einige neue Ränge verteilt. Passion würde nun eben die selbe Probe bestreiten müssen, wie vor einigen Monden auch Wildfire. Kurz fragte die Rappstute sich, ob Sunny den Falben ersetzten wollte oder ob es ihr um den Schutz der Herde ging. Schlussendlich kam es ohnehin auf das selbe hinaus, denn eine Herde ohne Schutz wäre wie ein Junges ohne Mutter. Der Wildnis vollkommen ausgeliefert. Nachdem die `Sitzung´ nun also beendet war, legte sich auch ihr Herzklopfen wieder. Sunny und auch New Moon schienen es nicht für wichtig empfunden zu haben, sie zu ersetzten, hatte sie ihren Rang doch in letzter Zeit kläglichst vernachlässigt. Ihr liebevoller Blick galt Alejandro und sie rieb ihren Kopf sacht an seinem Hals. Der Duft, der sie umgab, hatte seine ganz eigene Note. Die Note von ihnen. Kurz stiegen Unsicherheit und Zweifel in ihr auf, doch verbot sie sich diese Gedanken. Es würde noch oft genug dazu kommen und die Stute wollte ihr gerade neu gefundenes Glück in keinster Weise durch die Schatten ihrer Unsicherheit betrüben.
Sie erinnerte sich an die zuvor gestellte Frage Alejandro´s. Sollten sie den Leittieren eröffnen, was sie für einander empfanden? Lange überlegte sie darüber, wusste nicht, wie sie entscheiden sollte. Sie sah verunsichert zu Alejandro auf und blickte rasch wieder auf den Boden. Würde er s geheim halten wollen? Oder wäre es ihm lieber, wenn jeder wüsste, dass sie aneinander gebunden waren, durch die Liebe? Mühsam schluckte sie. Ginge es nach ihr, hätte sie es hier und jetzt einfach heraus gerufen, damit jeder wusste, sie gehörte zu Alejandro und er zu ihr. Doch war sie dafür einfach zu scheu, also ließ sie diesen Gedanken rasch wieder fallen. Als sie erneut aufblickte, tanzten Liebe und Unsicherheit mit der Angst und ihre Stimme, leise und erstickt, zitterte ein wenig

"Du ... du fragtest vorhin, ob wir unser Glück auch den Leittieren mitteilen wollten. Nun, also ... ich würde dies gern tun, doch wenn du dies nicht möchtest ..."

Sie ließ den Satz unvollendet, aus Angst, ihre Stimme würde vollkommen brechen. Nur nach und nach bekam sie mit, dass beinahe die gesamte Herde sich wieder aufgelöst hatte und den eigenen Tätigkeiten nachging. Ihre Nüstern waren weit gebläht und der vertraute Geruch des schokoladenbraunen Hengstes neben ihr beruhigte ihr rasendes Herz wieder ein wenig. Doch die Angst, eine andere, hübschere, selbstbewusstere Stute würde den Versuch bestreiten und Alejandro umgarnen, schnitt ihr tief ins Herz, wenngleich es noch nicht einmal geschehen war. In dem Verlangen, ihn so dicht wie möglich bei sich zu wissen, gewiss zu sein, dass er bei ihr war, presste sie sich an den Hengst und rieb ihren Kopf beinahe verzweifelt an seinem Hals.
Was war es nur mit der Liebe?!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Fr Apr 09, 2010 7:24 pm

[nee, ich steh grad bei may&pass. aber ich hab dran gedacht, dass ich noch zu sun muss!]

Sparkle schnaubte.
"Ist ja auch wurscht. Also, wenn ihr mich entschuldigt ..."
Mit einer leichten Verbeugung trat sie von May und Pass weg, um die Beiden nicht weiter zu belästigen. Sie waren ein wenig wie Moon und sie selbst. Nicht nur vom Aussehen her. Die Beiden hatten sich gesucht und gefunden.
Aber genug davon ...
Sie trabte zu Sun.
"Äh, Sunny, ich möcht ja nicht stören, aber könnt ich dich wohl mal kurz sprechen?", fragte Sparkle.

Die schöne Schimmelin war aufgeregt. Würde sie ihren Rang zurückbekommen? Konnte sie wieder Heilerin werden, obwohl sie warscheinlich bald Mutter wurde? Sie fühlte sich nun bereit für den Rang. Nicht wie damals, auf dem Weg in die Höhlen. Damals war sie nicht bereit gewesen. Aber sie hatte zu sich selbst gefunden. Sie würde nicht zulassen, dass noch ein Herdenmitglied starb. Sie wollte dafür sorgen, dass es nicht passierte. Sie war sich sicher, es würde nicht passieren. Nicht, wenn sie Heilerin wurde. Und das würde sie. Wenn nicht jetzt, dann später. Aber sie würde Heilerin werden.

[jetzt steh ich bei dir, sun!]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Sa Apr 10, 2010 2:03 pm

Moon schenkte Sunny noch ein Lächeln. das Lächeln eines treuen Kriegers. Ja, er hatte sein Herz an diese Herde verloren, wie es wohl um seine Freunde stand? Moon wusste es nicht, doch eines Tages würde er es wohl erfahren.
Dann kam Sparkle.
Über was wollte sie mit Sunny sprechen? Moon runzelte ein wenig verdattert die Stirn, doch weiter ließ er sich nichts anmerken.

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Sa Apr 10, 2010 2:41 pm

[ah ja, jetzt merk ichs! Sag mal, sparkle ist aber noch nicht trächtig oder]

Sunny sah zu Sparkle und führte sie dann in eine ruhige Ecke.

Ja, Sparkle, was ist?

fragte sie neugierig.

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Sa Apr 10, 2010 3:27 pm

[ doch sparki is trächtig]

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   So Apr 11, 2010 9:02 am

Leya stand jetzt schon eine ganze weile neben Dice. Sie blickte immer wieder mal zu ihm rüber. Dann hörte sie Sun´s Rede zu. Sie hörte, wer welche Ränge bekam. Immer wieder versank sie tief in Gedanken. Jetzt war sie bei ihrer alten Herde und ihrer Familie. Ihrem Bruder. Sie wollte ihn wiedersehn.
Nach oben Nach unten
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   So Apr 11, 2010 9:18 am

[ja, ich bin sowasvontragend^^. ich denk, das fohlen wird so anfang herbst kommen ...]

Sparkle trat nervös von einem Huf aufs Andere.
"Naja - also - eigentlich wollte ich fragen ... ob ich vielleicht wieder meinen alten Rang übernehmen könnte. Ob ich wieder Heilerin werden könnte. Also, nur wenn das OK wäre. Wenn du nichts dagegen hast. Weil damals, da war ich nicht bereit dafür, keine Ahnung wieso. Aber jetzt - jetzt bin ich bereit. Und ich möchte der Herde helfen, unbedingt.", erklärte sie. Ob Sunny wohl ja sagen würde???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   So Apr 11, 2010 10:35 am

[OK, dann bist du tragend, und wirst Heilerin mit "Nebenjob"^^ Mutterstute
Und noch 3 Punkte:
1. Wenn noch mal irgendein Paar sich dekt, dann schreibt das bitte auch im RPG bzw. umschreibt das- sonst könnte ja hier jeder trächtig sein, ohne dass irgendwer das mitkriegt
2. Das Fohlen kommt bitte erst Mitte-Ende Herbst, da wir wirklich 11 RPG-Monate vergehen lassen müssen, und da kann es frühstens Mitte Herbst kommen.
3. Bitte lasst euer Fohlen nicht wieder Diavolo werden, denn das wird sonst langweilig, in drei RPGs Diavolo... auch wenn der ja nun Lous und nicht Sparkles Sohn ist.]

Sunny wiegte ihren Kopf hin und her. Sparkle war trächtig und wollte es trotzdem wieder versuchen, Heilerin zu werden. Sunny sagte:

Du scheinst es wirklich zu wollen.

Sie schwieg kurz, dachte nach. Dann erhob sie ihre Stimme, damit alle sie hören konnten:

Sparkle ist hiermit wieder Heilerin, gemeinsam mit Angel.

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   So Apr 11, 2010 3:01 pm

Moon senkte den Kopf und nickte "seiner" Sparkle zu. Sie hatte es mal wieder geschafft, sie war wieder Heilerin.
Er war stolz auf sie.




[sry sun, dass wir des ned geschrieben haben, aber du weißt moon hat damit ein problem. das fohlen wird nicht diavolo, der is ned von mir und auch ned sparkies fohlen. diesmal wird s ne eigen konstellation =) mehr verrat ich abe rnoch nich]

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Mo Apr 12, 2010 3:12 pm

[dann ist gut.]

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Mi Apr 14, 2010 1:38 pm

Sparkles Augen glitzerten noch mehr, sie schienen Funken zu sprühen.
"Danke Sunny! Danke, danke, danke! Oh, ich freu mich so!"
Sie warf den Kopf hoch und lächelte. Dann trabte sie zu Moon und drückte sich kurz an ihn, bevor sie sich nach Dreamer umsah. Wo steckte der Kleine? Sie wollte ihn unbedingt mal wieder sehen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Mi Apr 14, 2010 1:47 pm

Sunny zwinkerte Sparkle zu.

Viel Glück!

rief sie ihr noch zu, bevor die Stuter verschwand. Sun ging zu Phantom und drückte sich an seinen Körper. Zärtlich pustete sie ihm dann in die Mähne.

Ich liebe dich. Für immer und ewig.

Sun hoffte, dass es auch bleiben würde, wie sie es jetzt sagte; ihr Gefühl, ihre Hoffnungen, ihre Liebe.

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
Phantom
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 267
Anmeldedatum : 18.11.09
Alter : 23

DEIN CHARA
Gesundheit:
0/0  (0/0)
Energie:
0/0  (0/0)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Mi Apr 14, 2010 2:47 pm

Phantom lächelte die Leitstute an und zwinkerte ihr zu.

Ja, für immer. Sunny.

Er mochte ihren Namen, er hatte etwas Warmes an sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Do Apr 15, 2010 5:15 pm

Gut gemacht kleiner Stern!, flüsterte Moon Sparkle sanft ins Ohr, als sie zu ihm kam.
Er sah, dass sie etwas suchte.
Hälst du Ausschau nach Dreamer?, fragte er dann und gesellte sich zu ihr, als sie weiterging.

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Sa Apr 17, 2010 6:48 am

"Ja, sieht ganz so aus."
Sparkle freute sich, dass Moon bei ihr war.
"Weißt du, wo er ist?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Sa Apr 17, 2010 3:19 pm

Alejandro lächelte belustigt und blies ihr verschmitzt in den Mähnenansatz, sodass ihre Mähne von seinem Atemzug ergriffen und verwuschelt wurde. Er atmete wieder ein, ihren schwindeligmachenden Geruch gleich mit und blickte ihr tief in ihre Augen.

"Sonst ist El Apèndice nicht so, vielleicht durchlebt er gerade seine Midlife Crisis oder Ähnliches. Nimm ihn in solchem Momenten einfach nicht ernst, dann legt sich das schnell wieder."

Er wieherte laut, aber selbst im Spaß hatte seine Stimme einen beruhigenden, ersten Unterton. Er war so glücklich, Donner an seiner Seite zu haben. Es bedeutete ihm sehr viel, dass sie mit ihm zu Sunny gehen wollte, um es ihr zu eröffnen, dass sie gemeinsam ihr Leben verbringen wollten.

"Ich weiß, ich wiederhole mich, aber ich liebe dich einfach. Komm, lass uns gehen."

Er stupste sie sanft an, knabberte an ihrer Kruppe und drückte sich leicht an sie. Er blickte sich um, suchte nach der Palominostute, die seine Leitstute war. Schnell hatte er sie gefunden und ging dann mit Donner an seiner Seite zu ihr.

"Sunny? Hättest du für mich - für uns Zeit? Wir möchten dir etwas mitteilen.."

Er blickte sie bedeutungsvoll an und lächelte, als er wieder Donner anblickte.



Sorry, hab grade nicht so viel Zeit.
Nach oben Nach unten
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   So Apr 18, 2010 4:10 pm

Ne, keine Ahnung, meinte Moon, er wusste auch nicht, wo der Kleine war.

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Mo Apr 19, 2010 3:24 pm

Sunny ließ unwillig von Phantom ab und sah zu Alejandro. Er sah glücklich aus, und als sie Donner sah, musste Sun lächeln. Don schien ihren Partner gefunden haben. den Partner fürs Leben, das hoffte Sun ganz fest. Die Rappstute hatte es verdient.

Natürlich.

antwortete die Leitstute auf die Frage des hengstes. Sie sah Toom entschuldigend an und verließ ihren Geliebten dann, um Alejandro in eine etwas ruhigere Ecke zu führen.

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
Donnerkeil
Berater
Berater
avatar

Anzahl der Beiträge : 609
Anmeldedatum : 01.02.10
Ort : Im Höhlensystem der Berge

DEIN CHARA
Gesundheit:
63/100  (63/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Di Apr 20, 2010 2:25 pm

Ein wildes Kribbeln fuhr durch ihren Körper, als er ihr sanft in die Mähne blies. Noch immer wurde ihr schwindelig, wenn sie an ihr großes Glück dachte, daran, dass sie ihre Liebe gefunden hatte. Ihre Liebe zu Alejandro. Und er seine für sie, wie es schien. Noch immer war es ihr ungewiss, doch sie hoffte schlichtweg darauf, dass Alejandro sie ebenso sehr liebte wie sie ihn. Sie mochte gar nicht die drei Worte sagen, aus Angst, dass sie ihren Empfindungen nicht gerecht werden würden. Und doch sprach sie sie - leise und ein klein wenig unsicher - aus, während er ihr zuvor das gleiche gesagt hatte.

"Ich liebe dich, Alejandro. Das weißt du, ja?!"

Sie lächelte ein wenig beschämt, als sie ihn diese sonderbare Frage stellte und doch vermochte sie das aufgeregte, bisweilen auch nervöse Rumoren in ihrer Magengegend nicht auszublenden, welches augenblicklich einsetzte, als der Hengst sich an sie drückte und dann auf Sunny zuschritt. Mit jedem getätigten Schritt, mit jedem zurück gelegten Meter wurde sie nervöser und kam sie beinahe wie zu ihrer Aufnahme in diese Herde vor. Damals jedoch ging alles so rasch, dass sie die einzelnen Momente nicht hatte genießen können. Jetzt jedoch nahm sie jede Bewegung Alejandro´s neben sich intensiver wahr, roch ihn intensiver und schien ihn auch weitaus intensiver zu sehen. Kurz lächelte sie zu ihm auf, schüttelte sich die lange Mähne aus dem Gesicht und sah dann ebenfalls zu Sunny. Diese führte sie in eine etwas ruhiger gelegene Ecke, doch schien dies die Unruhe der Rappstute erheblich zu erhöhen. Haltsuchend drückte sie dich fest an den Schockoladenbraunen und schöpfte nochmals Kraft und Entschlossenheit aus seiner wohltuenden Wärme. War dies noch normal oder grenzte dies nicht bereits an irgendein krankhaftes Bild? Rasch verdränge Donner diesen Gedanken und rief sich die beruhigende, dunkle und samtene Stimme des Hengstes in Erinnerung.

"Alejandro und ich ... also, wir haben unser gemeinsames Glück gefunden und befanden es für richtig, dich davon in Kenntnis zu setzen."

Ein wenig verwundert sah sie in die Welt, als könne sie nicht glauben, dass sie das eben gesagt hatte. Konnte das wahr sein? Konnten die Worte, die die ihr unbekannte Rappstute gesprochen hatte, wirklich und wahrhaftig ehrlich gemeint sein? Würde nicht wieder etwas geschehen, was sie auseinander riss und entzweien würde? So wie mit Cheetah? Ein feiner Stich fuhr ihr durch das Herz, doch eher aus Schuldgefühlen. Sie hatte ihn beinahe schon rekordmäßig schnell vergessen und liebte nun Alejandro. Konnte dies überhaupt geglaubt werden? Zweifel nagten erneut an Donner und um diese nicht Überhand gewinnen zu lassen, schüttelte sie diese entschlossen wieder von sich. Doch für wie lange?
Bereits jetzt befielen sie erneut Zweifel daran, ob Sunny diese Bindung womöglich verbot. Sie und New Moon hatten das Recht eine Partnerschaft einzugehen, sie waren Leittiere. Zeus und Angel besaßen ein Fohlen, es verlangte ebenfalls eine solche Entscheidung, wenn vielleicht auch nicht mit Wohlwollen der Leittiere. Doch Alejandro und sie - was konnten sie vorzeigen, dass man ihnen nicht verbot, einander zu lieben? Nicht, dass es möglich wäre, bereits der Gedanke ließ ihr vor Panik die Luft abschnüren. Sie war treue Beraterin, doch ihr einstiges Verlassen der Herde könnte ihr wieder vorgeworfen werden. Somit wäre dieses Argument nichtig. Alejandro war ein gewiss ebenso treues Mitglied, wenngleich er sich seiner Stellung und seiner Verantwortung wohl bewusst war. Doch würde dies ausreichen, um ihrer Liebe Erlaub zu geben? Wenn sie nun einfach ein fiktives Fohlen erfand, welches in ihrem Bauch schlummerte? Langsam schien dieser Gedanke schmackhaft zu werden und Donner öffnete die Lippen, um Sunny eben dies zu sagen.

"Wir haben auch ..."

Doch dann hielt sie inne und senkte beschämt den Kopf. Nein, sie konnte weder die Leitstute, noch Sunny anlügen. Die Leitstute aus Prinzip her nicht und Sunny nicht, weil sie in ihr bereits eine Art Freundin sah. Zudem würde, wenn Alejandro nicht an sich hielt oder es auf andere Weise heraus käme, dies ein weitaus triftigerer Grund sein, beide aus der Herde zu verbannen. Sie und ihn. Nein! Das dufte und konnte sie nicht zulassen, wenigstens Alejandro zuliebe würde sie bei der Wahrheit bleiben. Und Sunny. Doch noch immer war dort jene Ungewissheit. Würde Sunny diese Liebe verbieten? Und wenn nicht sie, was würde New Moon tun?

Wir hätten es doch für uns behalten sollen ...

dachte sie mit aufkommender Panik.

Himmel, ENTSCHEIDE dich, Donner!

fauchte die Stolze, welche inzwischen eine Art kleiner Teufel geworden war. Aber vielleicht hatte sie ja Recht ...?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Di Apr 20, 2010 4:11 pm

Sunny hörte Donner zu.

Endlich!

dachte sie und öffnete schon ihre Lippen, als sie Donners Mienenspiel beobachtete. Und ihren angefangenen zweiten Satz hörte. Warum brach sie ab? Hielt Don es nicht für richtig, es schon zu sagen? Oder entsprach es schon einer Lüge?
Sunny schüttelte den Kopf. Glaubte Donner wirklich, sie würde das nicht zulassen, das Glück einer Stute, dazu noch ihrer Beraterin und Freundin?
Ein breites Lächeln zeigte sich auf Suns Gesicht, als sie schließlich antwortete:

Donner, Alejandro! Ich freue mich für euch beide! Besonders für dich Donner. Schön, dass ihr es mir gesagt hat. Hoffentlich werdet ihr glücklich.

Sunny beugte sich zu Don vor.

Ich wünsche dir alles Glück der Welt, dass deine Liebe hält.

flüsterte sie ihrer Freundin ins Ohr, bevor sie sich das junge Paar ansah.
Ja, die beiden waren glücklich. Und so sollte es auch bleiben.

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
Donnerkeil
Berater
Berater
avatar

Anzahl der Beiträge : 609
Anmeldedatum : 01.02.10
Ort : Im Höhlensystem der Berge

DEIN CHARA
Gesundheit:
63/100  (63/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   Mi Apr 21, 2010 5:09 am

Verblüffung, Verzweiflung, Erleichterung, erneut Verblüffung und weitaus mehr Gefühle stürmten auf die junge Rappstute ein, schienen sie unter sich zu begraben und ließen ihr das Blut in den Ohren rauschen. Konnte es tatsächlich sein?! Ja, es konnte und die Stute hob mit freudig glänzenden Augen den Blick zu ihrer Leitstute empor, sah ihr dankbar und voller Zufriedenheit entgegen. Sie schien es aufrichtig zu meinen, sie sollten glücklich werden. Sie sollte glücklich werden und Sunny glaubte anscheinend fest daran, dass ihr Glück den Namen Alejandro trug und schokoladenbraunes Fell jenes zierte. Sie schien vor Glück und Liebe beinahe zu platzen und kam nicht umhin, ihren Kopf fröhlich grummelnd in die Luft zu schenken, die Mähne nahm ihr für einen Augenblick die Sicht und sie knabberte Alejandro zärtlich am Wiederrist. Dann sah sie nochmals zu Sunny und ihre Stimme war erstickt von den Tränen der Freude.

"Hab Dank, Sunny."

Mehr brachte sie nicht über die Lippen, mehr konnte sie momentan nicht sagen, um das unendliche Glücksgefühl zu beschreiben und zu ehren, welches sie Sunny zu verdanken hatte. Urplötzlich schien ein kleiner Lichtschein in ihr Leben getreten, welcher mit jeder Minute größer zu werden schien. Doch ob er nun von Alejandro oder Sunny ausging, vermochte die schwarze Stute nicht zu sagen. Dafür überspülte sie das Glück förmlich und ließ sie schwer atmen. Doch der verräterische Glanz ihrer Augen sprach für sich und sie rieb ihren KOpf an Alejandroß´s Hals, nahm seinen markanten, einzigartigen Geruch auf und flüsterte erstickt

"Hast du das gehört?!"
Niemand kann uns nun mehr trennen!

Dann konnte sie sie nicht mehr zurück halten und die Tränen lösten sich langsam aus ihren Augen, flossen über ihr nachtschwarzes Fell und hinterließen eine silbrig glänzende Spur. Das Gesicht noch immer an seinem Hals verborgen benetzte sie auch seinen Hals damit, doch bemerkte sie es kaum. Die Freude schien beinahe zu groß, um sie in einem Herzen fassen zu können. Doch nun würde sie diese Freude teilen können. Sie sah zu dem Hengst auf, an den sie sich schmiegte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 4. Kapitel: Im Winter   

Nach oben Nach unten
 
4. Kapitel: Im Winter
Nach oben 
Seite 15 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» krasse Winter-Bilder
» Schneelast im Winter?
» Günstige Alternative für Zusatzlicht im Winter
» pflanzenlicht im winter
» Wann packe ich meine Palmen für den Winter ein???

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
BlueMountainMustangs ::  :: Legenden leben ewig weiter :: Chroniken der neuen Herde-
Gehe zu: