Hört den Ruf der Freiheit und folgt ihm mit eurem Herzen!
 
StartseiteMitgliederLoginAnmeldenSuchenFAQ

Teilen | 
 

 2. Kapitel: Der Herbst naht

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18  Weiter
AutorNachricht
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 3:32 pm

Oh verzeihen sie Ma´am, das ich dies nicht sofort erkannt habe und nicht hellsehen kann. Meine Fresse hast du sonst noch Probleme die ich lösen muss?, fragte er barsch.
Er schnaubte wütend und geräuschvoll zu gleich dirch die nüstern. Der würde ers zeigen, und wenn es das letzte war was er tat.

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 3:35 pm

Du musst nicht hellsehen können mein Lieber!Ich habe es dir schon vohrher gesagt!Und jetzt entschuldige mich bitte!

Angel klimmperte mit ihren Augenliedern ,schwang sich würdevollherum und ging Aphrodite vor sich hertreibend zum See um was zu trinken da sie sehr durstig war.
Nach oben Nach unten
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 3:37 pm

Er stoß ein empörtes Wiehern aus, was glaubte die iegentlich von sich?
Pass in der nächsten Zeit bloß auf dich und dein Fohlen gut auf meine Freundin? Sagte er hinterhältig vor sich hin raunend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 3:41 pm

Angel überhörte ihn.Er würde es sich nicht trauen vor allen anderen sie und Aphrodite anzugreifen!Angel gehörte nun schon zur herde und die anderen würden ihr helfen und ihr Fohlen vor ihm beschützen.Sie peitschte nur gelangweilt mit ihrem schönen Schweif und begann das begerenswerte nass in kurzen Zügen zu trinken.
Nach oben Nach unten
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 4:03 pm

Sunny sah Ebby, die zusammenbrach, dann sah siue Moon auftauchen, und Angel ging zu Eb. Und dann stritten sie sich. Suns Kopf drehte sich vor Wut und sie schrie aus vollem Hals:
RUHE!!!
Dann trabte sie mit erhobenen Kopf zu den Pferden.
Wir haben jetzt keine zeit für Streite! Da Sparkle wohl noch nicht da ist, verpflegst du Ebby, Angel!
Moon, schön dass dui auch da bist! Wenn du so lebhaft bist, kannst du gleich wache halten!
Lub, Padro, ihr braucht demzufolge doch nicht gehen, dass heißt, doch, du gehst, Ljuba! Los!
Lessie, das hast du gut gemacht!
Und zu euch beiden Streithähnen: Wenn ihr euch noch einmal in solch einer Situátion streitet, wo es viel wichtigeres zu tun gibt, wird das Folgen haben!
Les, bleib gleich mit bei Eb! Gib mir bescheid, sobald Eb aufwacht!
Sun schnaubte Angel und Moon wütend zu und verließ diese Pferde, um sich neben Moma zu stellen und die Herde zu beobachten.

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 4:22 pm

Angel wandte sich schuldbewusst um.Sie hatte die gute Eb ganz vergessen!Aber was konnte sie den tun?Ja ,gneau!Sie musste Arnika finden.Zum Glück wuchsen Arnika Blumen überall um sie herum.Die gelben BLüten glitzernten Regelrecht!Schnell sammelte Angel einpaar von denen ein und trug sie zu einem Ausgehöhltem felsen mit Regenwasser drin.Sie lies die Pflanzen fallen und zerstampfte sie mit ihrer Vorderhufe.Als alles gut zerrieben war ,nahm sie ein Blatt und schob die Pflanzen Pastete darauf.Danach trottete sie zu Ebby und strich ihr die Slabe auf ihre Verletzung.mehr konnte die hübsche Araberstute nicht für sie tun!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 4:52 pm

Ebby öffnete lansam ein Auge. Also war sie noch nicht Tot? Noch nicht bei Daybreak? Ebby stöhnte und schloss die Augen wieder. Sie wollte aufgeben. Sie fing wieder an zu weinen. Ja, sie wollte aufgeben. Wenn sie starb dann war sie wenigstens bei Daybreak und den anderen. Sie weinte nun heftig und öffnete die Augen wieder. Aber was wurde dann aus den Bluemountainmustangs? Nein! Sie konnte nicht aufgeben. Sie hob den Kopf und schaute sich um. Viele waren neu. Ebby legte den Kopf wieder ab. Sie war zu schwach. Doch sie konnte jedes Wort warnehmen. Ihr kullerten die Tränen das Gesicht hinunter. Plötzlich sah sie wie Daybreak langsam über die Wiese galoppiert kam. Ebby hob wieder den Kopf. Doch da verstand sie, dass das nur eine Einbildung war. Doch ihre Beste Freundin Daybreak stand immer noch da und hob den Kopf und schaute sie an. Ebby wieherte leise. Dann ließ sie den Kopf wieder sinken. Alles war vorbei. Sie schloss die Augen, war aber dennoch wach!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 4:59 pm

Angel legte sich tröstend neben die weinende Stute.Angel begann ruhig auf sie einzureden.

Hör zu.Alles wir wieder gut!Kommschon!Du schaffst das!Du bist hier unter Freunden!Ich habe dich so gut es geht versorgt und nun liegt es an dir wieder ganz die Alte zu werden!Ach komm.Was ist den los?Was ist passiert!Du kannst es mir anvertrauen!Wen du willst schlaf noch einbisschen ,ansonsten komm was trinken!Du musst furchtbar durstig sein!

Angel presste sich noch einmal Freundschaftlich an Ebby und stand dann auf damit sie ihr ,falls sie wollte ,beim aufstehen helfen konnte!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 5:04 pm

Ebby schaute zu Angel. Ja! Sie hatte recht. Aber was sagte sie da? Die Alte werden? Nein! Das konnte sie nicht mehr!! Daybreak war Tot! Ebby hob den Kopf und nickte kurz. Ja sie würde wieder gesund werden. Doch in ihrem inneren, würde immer ein tiefes Loch bleiben! Ebby nahm ihre ganze Kraft zusammen und stand auf. Jetzt stand sie zitternd auf drei Beinen da. Ihr hinterbein tat höllisch weh. Laufen? Das konnte sie sich nicht vorstellen obwohl sie am verdursten war. Sie hatte lange nichts mehr getrunken. Sie satnd wankend und zitternd da und wollte loslaufen, zum Wasser. Doch sobald sie versuchte Loszugehen brach sie fast wieder zusammen. Nein! Gehen konnte sie jetzt nicht!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 5:06 pm

Angel war sofort neben Ebby.Sie sah das die Stute nicht stark genug war um zu gehen ,deshalb stützte Angel sie.

Darf ich dir helfen?

Angel schenkte ihr ein aufmunterndes lächeln.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 5:11 pm

Okay Sun ich bin weg. mit diesen knappen Worten galoppierte Lub davon. zurück sie zu ihrem Leo. Den ganzen weg zurück begleitete sie nur ein Gedanke: Leo! Endlich wollte sie ihn wieder sehen seine Wärme spüren. Sie nahm die Landschaft kaum wahr. endlich erreichte sie den Rest der Herde. Leo! endlich sehe ich dich wieder! Eb ist schwer verletzt zu uns zurückgekommen. Und Angel hat gefohlt! Ein ganz süßes Stutfohlen! Doch folgt mir zurück. berichtete sie aufgeregt. Dann wartete bis der Rest der Herde kam.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 5:16 pm

Eb nickte nur kurz und tat dann einen Zögernen Schritt. Dann tat sie wieder ein paar schritte und schon war sie am See. Sie senkte den Kopf und trank ertmal sehr viel. Dann liieß sie sich langsam wieder sinken. Das war schon anstrengend genug gewesen. Eb lang nun halb mit dem Hinterbein im wasser und es fühlte sich großartin an wie das kalte wasser ihre Wunde umspielte. Eby legte den Kopf hin und ließ die Augen aber noch offen. Die Tränen überwältigten sie schon wieder. Alle ihre Freunde waren Tod! Alle! Ebby weinte heftig und legte den kopf was weiter ins wasser. Es war alles so schrecklich!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 5:23 pm

Angel fühlte sich schrecklich!Sie würde Ebby so gerne trösten ,doch sie wusste nicht wie.

Alles wird gut!

Das waren die einzigen Worte die ihr über die zarten Lippen kamen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 5:32 pm

Ebby merkte das Angel ihr helfen wollte also fing sie an zu erzählen. Also weiß du warum ich gegangen bin? fragte Eb langsam. Ich wollte meine beste Freundin Daybreak wiederfinden! Und meine anderen Freunde Monsun und noch andere. Und meine Eltern. Mercury und Melody. Doch als ich an dem Platz von ihnen ankam da..... Ebby versagte die Stimme. Tränen rannten ihr über ihr Gesicht. Da... da waren alle Tod! Nur Daybreak, meine Seelenschwester, war noch am Leben. Sie hat....Sie hat mir gesagt das sie mich liebt! Und da... Dann ist sie auch gestorben. Und als ihre Seele ihren Körper verlassen hat, ist ein Teil von meiner Seele mit ihr gegangen. Alles ist so schrecklich Angel!!!!! Ebby ließ ihren Kopf sinken und weinte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 5:46 pm

Angel stockte der Atem!Die Geschichte die Eb ihr da erzählt hatte ,passte nicht zu ihrer Umgebung.Vögel zwitscherten fröhlich und die Frösche Quackten ,doch trozdem war die Welt aus Trauer gemacht!Wäre Angel alleine gewesen hätte sie warscheinlich ebenfalls zum Weinen angefangen ,doch sie hielt ihre Trarigkeit über die Geschichte verborgen und flüsterte mitfühlend zu Ebby.

Ebby!Diese Geschichte!Oh du arme!Das muss schrecklich gewesen sein!Ich.....ich weiss nicht was ich sagen soll!Du.... ,ach ,es gibte keine Worte für das was ich dir gerne sagen würde!Aber wenn du jetzt aufgibst ,wer wird die Erinnerung an daybreak ,Monsum und all den anderen weiterleben lassen!Du musst am Leben bleiben ,den wenn du am Leben bleibst ,bleiben auch die anderen am Leben und zwar in deinen Erinnerungen!

Angel wandte den Kopf weg.Sie wollte nicht das Eby ihren gesichstausdruck sah.Als Angel noch umherzog ,war sie auf diese herde gestoßen.Doch sie hatten sie verjagd!

Das haben die nun davon!

Angel taten ihre gedanken sofort wieder leid.Es war schrecklich was dieser Herde zugestoßen war.Und hätten diese Pferde sie nicht verjagd ,würde sie nun tot sein ,genauso wie ihre Tochter und Angel hätte diese herde niemals getroffen.Angel schnekte Ebby abermals ein aufmunterndes lächeln ,dass war das mindeste was sie für sie tun konnte!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Mo Dez 07, 2009 5:52 pm

Ebby lächelte. Ja! Sie musste weiterleben. Sie lächelte kurz und legte dann den Kopf ins Wasser, natürlich nur halb. Dann schloss sie due Augen und schlief ein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Di Dez 08, 2009 4:31 pm

Les, die noch immer das Fohlen anschaute ging mit zu Eb, wie es ihr gesagt wurde. Sie schaute die schwache stute an.
Nach oben Nach unten
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Di Dez 08, 2009 6:16 pm

Moon wusste nicht ob er empört oder schuldbewusst sein sollte. Er entschied sich für nichts von beidem und blieb einfach stehen, er beobachtete die ganze Szene die sich da abspielte, sagte aber nichts, auf sien Kommentar hörte ja sowieso niemand.

Also wandte er sich ab und ging davon, er wusste nicht wohin, und auch nicht ob er für immer ging, er wusste nur eins, er wollte weg, denn hier schien ihn ja niemand gebrauchen zu können. Angel hatte ihr "supertolles" Fohlen, Ljuba ihren Leo, Sunny ihren Momala, Eb hatte Angel und Lub, Phantom brauchte ihn auch nicht, Lessie schien sowieso glücklich, das Fohlen war ihm egal und Dreamer war zufrieden mit seinem Mentor, der hatte ihn ja sowieso noch nie gebraucht.
Ach was solls? Geh einfach, dich vermisst niemand!, dies waren die einzigsten Gedanken, die ihm im Kopf herumspukten. Was hatte diese Herde, was er alleine nicht bekommen könnte? Nichts! Außer der Gemeinschaft, aber die schienen ihn alle ja nicht zu mögen, ganz geschweige von Angel.

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Di Dez 08, 2009 6:36 pm

Der Wind wehte Sunny Botschaften der Prärie zu. Ebby war aufgestanden und hatte sich mit Angel angefreundet. Sunny ging zu ihnen.
Ich bin gleich wieder da! Bitte erzähle mir dann deine Geschichte, Eb!
sagte sie und lief Moon nach.
Was hast du denn, Moon? Denk an Sparkle und die Herde...
Er fühlt sich einsam...Wo bleibt Sparkle nur?
fragte Sun sich.
Sie wartete, halb geduldig, halb ungeduldig...

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Di Dez 08, 2009 6:40 pm

Er sah sie aus müden, trockenen augen an, sein Blick war nicht mehr lebhaft, er sprühte nicht mehr vor Energie und das freche Blitzen war auch verschwunden. Alles was Moon wollte war aus diesem Albtraum aufwachen, aber konnte er sich sun wirklich anvertrauen?

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Di Dez 08, 2009 6:44 pm

Sparkle wachte aus ihrer Trance auf. Was war hier los? Aufruhe, Frieden, Freude, Angst, Liebe, Hass! Mir reichts! Sun?!, Sparkle zitterte. Ich ... ich kann nicht mehr. Bitte, lass mich eine Auszeit nehmen. Ich ... ich brauche Zeit für mich!
Sie wartete nicht auf eine Antwort. Sie verließ den Wald, durchschwamm den See und galoppierte selbst dann noch weiter.
Während sie lief, schweiften ihre Gedanken ab. Sie dachte an früher, als sie noch frei war. Und an ihre Vergangenheit. Dreamer ... oh, Bruder, wo bist du nur? Dann erinnerte sie sich auch noch an eine Stute, bei der sie einige Zeit gelebt hatte. Sie lebte in den GrandCanyons, ganz allein. Ob Filou wohl endlich eine Herde und ihren Seelenritter gefunden hat?
Sparkle ließ sich in hohem, aber halb vertrockneten Gras nieder und schloss die Augen. Sie wollte die Grausamkeit der Welt nicht mehr sehen. Sie wollte nur noch weg. Sterben, ins Koma fallen, was auch immer. Hauptsache weg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Di Dez 08, 2009 6:48 pm

Sparkle?, Moon wollte nur noch zu ihr. Er gallopierte los, gallopierte ihr hinterher, ihrer Fährte.
Und dann hatte er sie endlich eingeholt. Sparkle, was machst du hier?, er wollte eigentlich keine Antwort er wollte einfach nur bei ihr sein, sie war die einzigste die ih verstand. Er schloss seinen Hals um sie. Willst du was loswerden?, fragte er leise in ihr Ohr und knabberte leicht daran.

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Di Dez 08, 2009 6:52 pm

Sparkle genoss es, dass Moon wieder bei ihr war. Er hauchte Leben in ihren Körper.
Moon, ich kann nicht mehr. Ich will nicht mehr. Ich ... ich bin nicht mehr die Alte. Ich halte es bei den anderen nicht mehr aus. Ich fühle mich so ... eingeengt. Ich denke, ich werde gehen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Di Dez 08, 2009 6:57 pm

Sun schaute Sparkle schweigend hinterher, dann lief moon der Stute nach.
Fast am Ziel der Reise...Eine Herde, deren mitglieder sich aufösen? Ob die beiden jemals zurückkehren?
dachte Sun und wurde wieder ein wenig traurig. Bitte bleibt da!

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Di Dez 08, 2009 7:01 pm

Aber wo willst du hin?, fragte er nachdenklich, ich will auch zuz meinen Freunden zurück, aber ich glaube wir müssen da jetzt durchziehen so wie es ist, ey du musst kämpfen, egal was passiert ich kann angel auch nicht auststehen und werd mich wohl mit abfinden müssen. Komm gib denen noch eine Chance, oder zumindest uns! Er sah ihr tief in die aUgen sie sollte nicht gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   

Nach oben Nach unten
 
2. Kapitel: Der Herbst naht
Nach oben 
Seite 17 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
BlueMountainMustangs ::  :: Legenden leben ewig weiter :: Chroniken der neuen Herde-
Gehe zu: