Hört den Ruf der Freiheit und folgt ihm mit eurem Herzen!
 
StartseiteMitgliederLoginAnmeldenSuchenFAQ

Teilen | 
 

 2. Kapitel: Der Herbst naht

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11 ... 18  Weiter
AutorNachricht
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 9:38 am

Sparkle hatte die Augen nervös geweitet, als sie den Pfad betrat. Ganz ruhig, Sparkle! Alles ist gut!, flüsterte sie zu sich selbst und achtete vor sich auf den Boden. Langsam setzte sie einen Huf vor den anderen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 1:35 pm

PUMAS! Gerade hatte der Falbe etwas in die Herde rufen wollen, da kam der neue Hengst auch schon und berichtete von der drohenden Gefahr. Wildfire wand sich den erbarmungswürdig aussehenden Kreaturen verachtend zu, die OHren flach angelegt. Er stand in den vordersten Reihen, dies war sein Rang. Er lockte die drei Berglöwen etwas von der Herde weg und malträtierte sie mit Hufen, Zähnen und anderweitigen Körperteilen, bis sie endlich, wild fauchend, die Flucht einschlugen. Als Sunny meinte, er solle mit Padro die Puma´s vertreiben, nickte er schweigend und setzte ihnen nach. Sie hatten sich bereits wieder getrennt, es hielt sie nicht allzu viel beisammen. Als sie den Falbhengst erblickten, fuhren zwei fauchend herum und Wildfire spannte seine Muskeln an. Er warf seine harten Hufe in die Luft und zog die Lippen weit zurück. Die gelben Zähne des Hengstes und auch der offensichtliche Kampfgeist schienen die Berglöwen zu verunsichern. Da er auch keineswegs jung oder krank bzw. verletzt war, zogen sie sich mit wütend aufblitzenden Augen zurück. Wildfire jedoch funkelte sie zornesbebend an, so dass sie wortlos verschwanden. Dann sprengte er dem intensiven Geruch der Herde nach, stets darauf bedacht, die Umgebung und ihre Gefahren im Auge zu behalten. Als er dan bei der versammelten Herde ankam, sah er noch, wie Sunny langsam in den SChlamm lief. Die schwarzen Augen des Hengstes verengten sich, dann bemerkte er, wie sie und der Rest der Herde einem gewissen Pfad durch eben jenen Schlamm zu folgen schienen. Der Falbe wurde in seinem rasanten Lauf langsamer und blieb schlussendlich neben Lessie stehen. Ihre Worte weckten augenblicklich sein Misstrauen, denn auch im Schlamm gab es tückische Gefahren.
Es wäre besser, wenn Padro oder Moon vorn laufen würden und ich hinten. Zur Sicherheit der Herde.
dachte er noch, doch da hatte Sunny bereits den nächsten Schritt gemacht. Versank bis im Huf im Schlamm. Wildfire´s Muskeln spielten angespannt unter dem straffen Fell, man sah ihm deutlich die Ablehnung gegen dieses UNterfangen an. Doch dann wand er sich an Lessie, meinte mit ausdrucksloser, kalter Stimme
Ich sähe es lieber, wenn du vor mir laufen würdest. Du verstehst, wegen Sicherheit und alles im Auge behalten können ...
Sein Blick bohrte sich in ihren und schien ihr deutlich zu machen, dass es dabei weniger darum ging, sie zu observieren, als tatsächich für Ruhe und Sicherheit zu sorgen. Denn würde eine Panik ausbrechen, würden sich die Pferde umdrehen, direkt zu ihm. So könnte er an ihren Verstand und die Vernunft appelieren, als auch gleichzeitig eine Panikwelle zu verhindern. Wildfire sah Lessie drängend an.

[vertreibt die Pumas - folgt der Herde - bemerkt den SChlamm - denkt - spricht zu Lessie]
Nach oben Nach unten
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 2:11 pm

Sun sah Wildfire und hörte dann seine Worte. Sie blieb stehen. Der Pfad war sicher genug, um darauf Rast zu machen, sie kannte ihn genau.
Ich denke, Wildfire, dass es am besten ist, wenn Lessie hinten und ich vorne gehen. Wir kennen diesen Pfad, genau, unsere alte Herde hat ihn über längere Zeit benutzt...Jedes Jahr kamen wir hier durch...
Sunny schweglte in Erinnerungen, und dann dachte sie an die Zeit, die sie aus diesem Territorium vertrieben hatte...
Sun schüttelte die Mähne und meinte: Also, hier vorne lassen wir die Reinfolge so:ich, momala, Ebby, Cheetah! Doch dann kommt gleich Padro, dann erst Donner, Sparkle, New Moon, und zuletzt tauschen wir Ljuba und Wildfire...am Ende bleibt Lessie! Bleib ruhig, und pass auf, Les! Passt alle auf!
Sun sah nach vorn und tat den nächsten Schritt.

[redet mit Wildfire und der Herde-geht weiter]

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 2:17 pm

Ja, es ist wirklich besser!!
Dann ging es los. Les war ganz aufgeregt, und schloss sich der Herde an.

[Les stimmt sun zu-schließt sich an]
Nach oben Nach unten
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 2:43 pm

Niemals, dass konnten sie nicht von ihm verlangen, er ging nicht durch dieses elendige Loch! War er denn eine dämlich Hauskatze die auf einem Balken balanciert? Nein, er war ein Mustang!
Und ihm wurde früher bestimmt nicht umsonst klargemacht, dass er Schlammlöcher meiden sollte, und jetzt wollte Sunny auch noch dass er da mitten durchlief, als gäbe es nichts gewöhnlichereres. Nein, er ging nicht weiter!
Entschlossen stemmt Moon die Hufe, direkt vor dem Schlammloch in den Boden.
Er würde hier keinen Schritt weitergehen. Er war doch nicht Lebensmüde!
Wenn die anderen unbedingt diesen Weg nehmen wollten sollten sie doch, er ging da nicht weiter. Jetzt wollte er wissen wie fiel er ihnen wirklich bedeutete. Was würden sie tun? Ihn zurücklassen oder einen anderen Weg nehmen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 2:51 pm

Lessie sah von hinten, das moon stockte.
Was ist, hast du angst, oder möchtest du nicht durchgehen?
Rief sie nach vorne.
Kann ich dir irgendwie helfen?
Nach oben Nach unten
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 3:03 pm

Ich geh keinen Schritt weiter!
Hier durch dieses Loch bringen mich keine 1.000 Pumas und doppelt so viele Kojoten zusammen
, rief er zurück.
sollte sie ihm helfen?
Nein!
Er war schließlich kein Fohlen mehr, dass bei allem Hilfe brauchte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 3:07 pm

Les überlegte. Was könnte er wohl tun?
Sunny schrie sie nach vorn, was sollen wir tun. die herde stockt , und moon möchte nicht gehen!!!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 3:07 pm

Lub hatte dem Gespräch aufmerksam zugehört. Ich weiß das du noch in den pflichten eines Leithengstes für die Sicherheit einer Herde denkst. Ich weiß es widerspricht deiner Natur und deinem Instinkt dadurch zu gehen. Aber vertrau Sun einfach. Lub war selber nicht wohl bei dem Gedanken dadurch zu gehen doch sie dachte einfach an etwas Schönes und vertraute Sun. sie war ihre Leitstute und musste ja wissen wie sie ihre Herde zu führen hatte.

[spricht mit moon]
Nach oben Nach unten
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 3:25 pm

Sunny vertrauen?
Na ja, irgendwie gefiel Moon der gedanke nicht so ganz sein Leben in ihre Hufe zu legen.
Vorübergehend blieb er zumindest hier stehen.
Ob es den anderen passte oder nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 3:29 pm

Jetzt kam auch Sparkle hinzu. Mensch Moon! Du warst doch sonst nie so ein Schisshase!, sagte sie und stupste ihren besten Freund an. Beim heiligen Neptun!, dachte sie, Dass diese Hengste sich immer so anstellen müssen! Sie betrachtete Moma, Moon und die anderen Hengste alle gleich: sie konnten sich benehmen wie Kinder! Aber das wichtigste war jetzt, dass Moon endlich seinen schwarzen Hintern von hier weg bewegte!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 3:37 pm

Hattest du mal schlechte Erfahrungen damit gemacht??
Sie starrte nach vorne zu moon.
Vertrau Sun!! Sie ist meine Cousine, und ich kenne sie gut genug!
Oder willst du etwa dein Leben lang hier stehen bleiben?
Denk an was schönes, augen zu und durch!!
Überwind dich!
Ich kenne diese Gegend von meiner alten Herde!!!
Vertrau uns!!

[unterhält sich mit Moon]
Nach oben Nach unten
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 3:41 pm

Und wenn se deine Urgroßmutter wär
Ich geh hier nich weiter
Egal wie oft du hier scho lang gegangen bist. Ich jedenfalls noch nie und ja ich habe schlechte Erfahrungen mit so was ich bleib schließlich nich ohne Grund stehen.
Un wenn ich die Augen zumache seh ich nix und dann fall ich erst recht rein!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 3:59 pm

Was sollte Les tun?? Sie wusste keine Lösung. Denn so einen Hengst dachte sie erst gibts doch gar nicht. aber nun konnte sie es verstehen. Sie brach unbemerkt in tränen aus...

[denkt nach]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 3:59 pm

Komm Moon bitte! Uns gefällt es allen nicht in diesem Schlammloch aber wir sind teil der Herde und haben Sun als Leitstute zu folgen egal wohin sie uns führt. bitte ich will auch nicht länger hier stehen bleiben. Ich will weiter ziehen rennen und mich wie ein Mustang benehmen und mich nicht ewig hier rumstehen nur weil ein Hengst seine angst nicht überwinden kann. Wenn du es nicht für sun tun willst dann tu es bitte für uns als Rest der Herde! Ich kann dich nicht dazu zwingen weiterzugehen aber ich kann an deine Vernunft appellieren! Und deine vernunft dürfte dir sagen: wenn Sun schon oft hier durch gegangen ist und immer noch vor uns steht ist sie bis jetzt immer hier durch gekommen! Bitte geh endlich! redete sich Lun ihre Gedanken von der seele. sie wollte hier nicht länger bleiben sondern rennen. Sie kämpfte langsam um Beherrschung. Aber sie war eine helferstute und musste sich benehmen können. also ganz ruhig jetzt Lub! dachte sie sich. wir müssen Moon gemeinsam überreden und erreichen mit gewalt oder in dem wir unsere Beherrschung verlieren rein gar nix!

[fleht moon an weiterzugehen]
Nach oben Nach unten
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 3:59 pm

Moon, heb dir deinen verdammten Galgenhumor gefälligst für später auf und beweg dich von hier weg! Meinetwegen geh ich auch mit dir außen rum!, rief Sparkle. Sie war einfach nur noch genervt! Aufgeregt stampfte sie mit dem Vorderhuf und bespritzte die Pferdegruppe mit Schlamm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 4:03 pm

Moon, da er neben Sparkle gestanden hatte war von oben bis unten voller schlamm.
Danke eigemtlich wolte ich heute mal eine saubere abned dusche nehmen aber da mustes du mir ja gleich wieder streich durch die rechnung machen!
Und mir is grad ned zum spaßen zu mute also hör auf mit dem Humor getue.
Noch fragen nein? Gut dann kannich ja weotere Jahre hier stehen bleiben oder holt jemand nen Abschleppwagen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 4:06 pm

Ganz ruhig Sparkle. Du nützt der Herde nicht viel wenn du uns mit Schlamm bespritzt. Versuchen wir lieber Moon gemeinsam helfen um seine Angst zu überwinden. versuchte sie Sparkle zu beschwichtigen Moon ich apelliere erneut an deine Vernunft: bitte beweg dich bitte von hier fort. Bitte! flehte dann Lub Moon fast an. So langsam fürchtete sie um ihre Beherrschung. ruhig jetzt endlich! dachte Lub. Du willst Sun doch nicht als helferstute enttäuschen oder? außerdem galube ich eher das moon mehr angst hat als er zugibt. Wir müssen ihm eben helfen statt die Beherrschung zu verlieren!

[redet mit sparkle/ fleht moon an]
Nach oben Nach unten
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 4:12 pm

Sorry Leute! Aber jetzt mal ehrlich: wenn Moon nicht hier durch will, gut. Wie wärs, wenn wir einfach außen rum gehen, anders als der Rest, und uns später wieder treffen???, schlug Sparkle vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 4:15 pm

Ich bin dafür das wir als Herde hier gemeinsam einen weg gehen. Ob außen rum oder hier durch mir egal! aber wir sollten als Herde zusammenhalten. Für sun und moma unsere Herdenführer! ich denke wir sollten moon entscheiden lassen aber Sun und moma haben natürlich auch noch mitzureden! Leute was haltet ihr davon? wandte sich lub an die herde. Ihr wurde es innerlich schon lange zu bunt aber nach außen wirkte sie immer noch ruhig so wie es sich als Helferstute zu gehören hatte.
Nach oben Nach unten
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 4:15 pm

Das wäre natürlich die einfachste Lösung, aber wenn du Problemen aus dem Weg gehst du kleines Angstpferdchen, ok was will man von ner Stute erwarten muss ich wohl doch gehen.
Schon setzte Monn sich in Bewegung und prompt versanken auch seine Hufe im schlamm.
Na toll! Noch mehr Dreck igit igitt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 4:21 pm

Streitet euch nicht!! Ich als Beraterin sage wir müssen einen Weg laufen! Wolang Sun???
Nach oben Nach unten
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   Sa Nov 07, 2009 5:49 pm

(@ Moon: bitte nicht so was sagen wie: "Oder holt jemand nen Abschleppwagen"! Denn wir wollen eine einigermaßen realistische Mustangherde sein, und die sagt so was nicht)

Sunny bemerkte das Stocken der Herde. Sie drehte sich um. Mit kühlem Blick lauschte sie der Auseinandersetzung, und dann tat sie das, was eine vernünftige Leitstute tut, das beste für die gesamte Herde. Mit lautem Wiehren brachte sie die Gruppe zum Schweigen. Dann stieg sie in die Luft und ließ ihre Hufe auf den Schlamm donnern, der hoch spritzte und ihr Fell beschmutzte, aber das war Sun sowieso egal. Sie blickte zur Herde und rief:
Ich kenne diesen Weg besser als irgendeinen Weg außen lang! Es gibt ab und zu breitere Strecken, ab und zu nur so schmale! Es gibt Abzweigungen, es gibt gerade, einlinige Flächen! Der Schlamm ist noch nie eine Todesfalle für irgendeinen Mustang gewesen, und weil du Angst hast, soll die Herde den gefährlichen, mir, der Leitstute, unbekannten Weg nehmen? Denn hier sind wir vor Pumas und so weiter sicher! Also: Ich gehe hierlang und alle loyalen Mitlgieder folgen mir! Wer Angst hat oder aus sonst einem Grund nicht mitkommt, der kann die Herde verlassen! Wir müssen das tun, was für die Herde am besten ist! Und das ist die Abkürzung! Wenn jemand außenrum geht, kann ich nicht garantieren, dass er wieder zu uns stößt! Ich und der Teil meiner Herde, der treu ist, nehmen diesen Weg. Der rest kann machen, was er will!
Sun schnaubte wütend. Sie fühlte sich hintergangen, weil Moon ihr nicht vertraute. das Beste war dieser Weg, denn den kannte Sunny...und Moon konnte ihr vertrauen, sie war eine gute Führerin und konnte sich orientieren!

[spricht mit der Herde]

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   So Nov 08, 2009 7:03 am

Sparkle war furchtbar wütend über Moons Benehmen. Nicht wegen der Tatsache, dass er Angst vor dem Schlamm hatte, das verstand auch sie. Aber dass er sie beleidigte und... Ok, Sparkle, das reicht jetzt! Er war immer so, schon vergessen?!, erinnerte sie sich.
Sorry Moon. Ich wollt nicht so sein., murmelte sie Moon zu, dann rief sie Sun hinterher: Tut mir Leid, dass ich so was vorgeschlagen hab. Natürlich folge ich dir!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   So Nov 08, 2009 11:07 am

Lub war froh dass Sun eingriff. Sie hätte bestimmt bald die Geduld verloren. Moon hatte sie beleidigt. Sie als Angstpferdchen bezeichnet. Nur weil sie versuchte ihn zu überreden. Wenn er meine hilfe nicht will schnaubte sie wütend dann soll er sie eben nicht bekommen. Dann kümmer ich mich eben lieber um Sparkle die wird mich bestimmt nicht beleidigen.Auch wenn Lub es nach außen nicht zeigte war sie doch im inneren verletzt. Und jetzt komm erstmal wieder runter Lub ganz ruhig Sun hat die Sache im Griff dachte Lub sich. Dann antwortete sie Sun: Ja ich werde auf jeden Fall mitkommen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 2. Kapitel: Der Herbst naht   

Nach oben Nach unten
 
2. Kapitel: Der Herbst naht
Nach oben 
Seite 4 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11 ... 18  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Grugapark Herbst Raritätenmarkt
» Usambaraveilchen
» Pfropfen im Herbst
» Was sich beim Astronomer im Herbst und Winter so tat !
» Es ist Herbst! = Ariocarpensaison

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
BlueMountainMustangs ::  :: Legenden leben ewig weiter :: Chroniken der neuen Herde-
Gehe zu: