Hört den Ruf der Freiheit und folgt ihm mit eurem Herzen!
 
StartseiteMitgliederLoginAnmeldenSuchenFAQ

Teilen | 
 

 3. Kapitel: Getrennte Wege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11 ... 17  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Sa Dez 26, 2009 5:27 pm

Dreamer Stand nun auf drei Beinen und schlug wild mit dem Kopf. Es hörte ihn niemand. Er wieherte panisch und hoffte von ganzem Herzen das ihn nun jemand hörte!!!
Er stieg nochmal und wieherte so laut er konnte. Er wollte hier raus!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Sa Dez 26, 2009 6:48 pm

In der ferne hörte Angel die aufgeregten rufe der anderen.Was war passiert?War jemand verletzt?Sie musste zurück, doch wo war der weg zurück?Musste sie nach rechts oder nach links?Sie wusste es nichtmehr.Ruhig atmete sie ein und aus.Sie würde das schon schaffen!Sie musste einfach!
Nach oben Nach unten
Phantom
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 267
Anmeldedatum : 18.11.09
Alter : 22

DEIN CHARA
Gesundheit:
0/0  (0/0)
Energie:
0/0  (0/0)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Sa Dez 26, 2009 7:07 pm

Phantom blieb stehen. Er wollte nicht rausrennen. Wenn das hier der Tod war, dann würde er ihm stand halten. Er schnaubte als hauchfeiner Staub in seine Nüstern gelang und von da aus in seine Lunge. Er hustete 2 mal und schon war seine Lunge wieder frei. Gierig sog er die Luft ein und verharrte immernoch. Warum sollte er gehen? Er hatte doch alles gehabt. Und wenn Lessie nun auch sterben würde, dann sah er keinen Grund hier zu sein. Seine einzigste Freundin oder Bekanntschaft in dieser Herde. Ja, Phantom war ein Feigling. Aber wenn er das schon war, dann stand er auch dazu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Sa Dez 26, 2009 7:13 pm

Dreamer zitterte am ganzem Leib. Er zitterte und schlotterte. Er sank wieder zu Boden und wiehert einmal Panisch. Er hatte keine Kraft mehr. Er versuchte mit seinem Verletzten Vorderbein aufzutreten aber als er etwas druck ausübte schrie er panisch vor Schmerz auf. Hörte ihn denn niemand? Nein! NIEMAND konnte ihn hören! absolut NIEMAND! Denn die Wand die ihm den Weg versperrte war viel zu dick! Er würde hier Sterben! Dreamer ließ den Kopf sinken und verfiel wieder der Ohnmacht!
Nach oben Nach unten
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   So Dez 27, 2009 6:41 am

Sparkle war zuerst wie hypnotisiert stehen geblieben. Das Beben hatte sie gespürt, doch da sie auf einer weiten freien Fläche stand, war ihr nichts passiert.
Ich muss in die Höhle, sie brauchen meine Hilfe!, dachte sie.
Sie trabte hinab, voller Sorge um ihre Herde. Am Eingang der Höhle blieb sie stehen.
MOOON!!! LEEES!!! AAANGEEEL!!! SUUUUN!!! LEEOOOO!!! DREAMEEER!!! LUUUB!!! WOO SEIID IIIIHR???
Sie schrie jeden Namen der Herde. Auch den der neuen Stute. Noch einmal. Und noch einmal. sie schrie noch lauter. Dann ging sie langsam in die Höhle hinein und folgte dem einzigen Tunnel, der hinein führte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   So Dez 27, 2009 9:49 am

Dreamer zuckte mit den Ohren als er Sparkles Stimme vernahm. Er wieherte so leise, das noch nicht mal er es hören konnte. Nein! Er war verloren! Doch Dreamer nahm nochmal all seine Kraft zusammen und schrie so laut er Konnte: Sparkle! Hilf mir schn.....! Doch sein Wiehern verstummte. Er konnte nicht mehr ! Gar nicht!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   So Dez 27, 2009 10:53 am

Cheetah wieherte panisch, als das erste Beben kam. Er tänzelte nervös auf der Stelle und blickte sich um. Bei ihm war nur mehr Lub, die ebenso verwirrt war wie er. Gerade eben waren Moon und der Rest der Herde noch da gewesen, aber ein erneutes Beben hatte die laute Stimme des Rappen verschluckt und kiloweise Sand war heruntergefallen un beschränkte die Sichtweite auf wenige Zentimeter. Kein Wunder also, dass die anderen spurlos verschwunden waren. Die Erdplatten in einem der Gänge verschoben sich knarrend und krachten dann mit lautem Donnern zusammen. Er wirbelte herum und drückte sich an Ljuba, um sie von den Steinen zu schützen. Er überlegte kurz und drängte soe dann in Richtung der Gänge. Zwei waren schon versperrt, zwei andere waren noch frei, aber er wusste nicht, welchen die abderen genommen hatten. Er schaute konzentriert auf den Boden und versuchte Hufspuren zu erkennen.

"Ljuba, komm! Hier sind ein paar Spuren!" wieherte er und schritt vorsichtig in den Gang hinein, Lub direkt hinter ihm.

Hoffentlich führt dieser Gang in keine Sackgasse.
Nach oben Nach unten
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 20
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   So Dez 27, 2009 3:51 pm

Wo waren die anderen? Moon war stehen geblieben, er schwitzte am ganzen Körper. Sparkle? Sun?, immer und immer wieder wieherte er verzweifelt die Namen, der jenigen, denen er sein Leben anvertrauen würde. Nein! Wo seid ihr?, Ruß brannte in seiner Kehle, seine Lunge war verklebt, er bekam kaum noch luft. Sun? Moma?, wieder erhielt, der schöne Rappe keine Antwort.
Sein Fell war verklebt und er hatte Angst. Angst allein zu sein und Angst Sparkle und die anderen zu verlieren.
Verdammnt nochmal Moon! Steh auf! Reiß dich zusammen! Sie glauben an dich und verdammnt nochmal alle, brauchen dich, sie verlassen sich auf dich, sie vertrauen dir ihr Leben an. Du musst jetzt Kämpfen, sagte ihm seine Innere Stimme und der Kampfesgeist, kehrte in ihn zurück.
Ok diese schlacht ist meine! Und ich werde nicht aufgeben bevor ich die anderen gefunden habe!
Dann ging er los.
Sun? Moma? fiona? Sparkle? Leo? Lub? Eb? Angel? Dreamer? Aphrodite? Angel? Padro? Wo seid ihr?, rief er in die Höhlengänge hinein.
Kacke, ich hab Sun doch gewarnt und Eb auch. Boah diese Stuten treiben mich in den Waahnsinn, er brüllte seinen ganzen Frust hinaus. Dann ging es ihm besser und er lief weiter, auf der Suche nach seinen Freunden - seiner Familie!

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Phantom
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 267
Anmeldedatum : 18.11.09
Alter : 22

DEIN CHARA
Gesundheit:
0/0  (0/0)
Energie:
0/0  (0/0)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   So Dez 27, 2009 4:08 pm

Plötzlich war Phantom ganz alleine. 2 riesige Felsbrocken waren zwischen ihm und ein paar Pferden auf den Boden gekracht. Er wiehrte laut.
Moon? Kannst du mich hören? Ich bin hinter den Felsen und werde mal in die andere Richtung gehen.. okay? Alles okay bei euch?
Er schnaubte den restlichen Staub aus seiner Lunge und tänzelte unruhig hin und her.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 20
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   So Dez 27, 2009 5:34 pm

Was is los?, war das Toom?, Moon ging weiter, gerde eben hatte ein neues Beben den Boden erschüttert. Trotzdem stetzte moon seinen Weg fort.

Plötzlich stand er vor, ja vor Phantom. Boah bin ich froh dich zu sehen, des is ja n reinster Irrgarten hier, plapperte er gleich wieder drauf los. moon hasste die Einsamkeit.

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   So Dez 27, 2009 7:29 pm

Fi war wieder alleine. Plötzlich war sie wieder alleine. Sie war sich nicht sicher ob die anderen Herdenmitglieder nach ihr suchen würden, denn sie gehörte offiziell ja noch nicht dazu. Doch die Herde schien ihr eine Familie zu sein und sie wünschte sich dazu zu gehören. Dann hätte sie ihre Eigene Familie !!
Ein Finger schnippste vor Fionas geistigem Auge :
FIONA !!! aufwachen !! Zuerst musst du sie einmal WIEDERFINDEN !!!
Fi schüttelte den Kopf... OKAYYY... das war wohl richtig. Sie lief und lief und lief in eine andere Richtung. Sie sah in weiter Ferne die beiden HEngste die sie auch schon kennen gelernt hatte. Doch sie waren die einzigen die dort waren.
Okay, wie schön das ich euch gefunden habe ! Wieherte sie.
Ich weiß ich gehöre noch nicht dazu. Dürfte ich euch trotzdem helfen die anderen zu finden. Es wäre mir eine Ehre.
sagte sie und schaute die Beiden fragend an.
Nach oben Nach unten
Phantom
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 267
Anmeldedatum : 18.11.09
Alter : 22

DEIN CHARA
Gesundheit:
0/0  (0/0)
Energie:
0/0  (0/0)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Mo Dez 28, 2009 7:49 am

Wo sind die anderen Moon?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Mo Dez 28, 2009 12:00 pm

Danke Sun!!! Aber...pass auf!!! Der Felsbroken. Sie humpelte schnell zur Seite, und wurde von weiteren Steinen immer weiter von Sun weggetragen. Sun!! schrie sie der Stute hinterher. Da zu ihr kein durchkommen mehr war, machte sie sich schnell auf die Suche nach Toom. Sie wollte zwar ihrer Cousine helfen, aber sie wurde regelrecht von Steinen überschüttet.
Also galloppierte bzw. humpelte sie weg. Als sie Toom sah, stürzte sie auf ihn zu. Komm. Sie versuchte ihre Schmerzen zu überwinden.
Nach oben Nach unten
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Mo Dez 28, 2009 2:23 pm

Les erwachte und Sun beugte sich freudig über die Cousine, die sich eilends aufrappelte. Doch die freude währte nicht lange, denn Steine rolten auf Les zu und trieben sie weg. Sun wurde gegen die Höhlenwand gedrückt und musste sich freikämpfen. Als das gelungen war, galoppierte sie weiter, in die entgegengesetzte Richtung von Lessie, in irgendeinen Gang hinein. Aber waren da nicht Pferde? Sun lief hoffnungsvoll weiter.

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
Phantom
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 267
Anmeldedatum : 18.11.09
Alter : 22

DEIN CHARA
Gesundheit:
0/0  (0/0)
Energie:
0/0  (0/0)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Mo Dez 28, 2009 3:56 pm

Als er Lessie sah wieherte er freudig, doch seine Freude hielt nicht lange an, als er sah, dass sie verletzt war.
Lessie!
Er stürzte auf sie zu und stützte sie, indem er seinen Hals unter ihren schob.
Moon, was machen wir jetzt?
Er deutete auf Lessie und sah dann New Moon wieder an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Mo Dez 28, 2009 4:33 pm

Sun hatte sich getäuscht. Nirgends war auch nur die Spur eines Pferdes zu sehen.
Das Höhlenklima macht mich schon ganz wahnsinnig...
dachte sie und stolperte weiter. Machte einen Schritt zu weit: Vor der Stute öffnete sich ein Spalt und Sun war mit dem rechten Vorderbein hineingestolpert. Sie wiehrte panisch und versuchte, es heruaszuziehen, aber es steckte fest. Sun nahm alle ihre Kräfte zusammen-und der Versuch glückte. Sie schaffte, es ihr bein zu befreien. Doch es schmerzte und Sun humpelte stark. Sie lief in einen Gang, doch es war eine Sackgasse. Sie drehte um, als das Beben sich zum letzten Mal bemerkbar machte und den Ausgang verschüttete.
NEIN!
rief sun, doch so sehr sie auch gegen die Steine drückte, sie bewegten sich nicht von der Stelle. Nur ein schmaler Spalt blieb frei, grade mal so dick wie eines von Suns beinen. Sun lief zurück. Ein kleines Plätschern erregte ihre Aufmerksamkeit. Sun drehte sich um und sah einen dünnen Wasserstrahl der Höhlewand entlang hinunterrinnen. Sie war begierig zu trinken und nahm die Flüssigkeit rasch auf. Das belebte sie und sie fraß etwas von den wenigen Grasbüscheln, die an der Höhlenwand wuchsen. Dann sank sie erschöpft zusammen und fiel in einen tiefen, traumlosen Schlaf.

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Mo Dez 28, 2009 6:02 pm

Sparkle hörte sowohl Moons als auch Dreamers Stimme.
Moon! Gott, er lebt! Der arme Dreamer, er klang so schwach.
Langsam trabte sie weiter.
Moon!, rief sie.
Doch dann stand sie vor einer Kreuzung. Sie trabte weiter geradeaus, doch das war eine weitere Kreuzung. Sie ging weiter geradeaus. Immer weiter.
Dann hatten Steine den Weg verschüttet. Dahinter hörte Sparkle ein schwaches Keuchen.
Dreamer, bist du das? DREAMER!!!, schrie sie aus voller Kraft.
Sie begann, die Steine hoch zu klettern. Dabei rollten immer wieder Steine unter ihrem Gewicht nach unten und von oben folgten welche. An der Decke tat sich ein Loch auf. Das Keuchen wurde lauter.
Sparkle erreichte das Loch und linste hindurch. Sie sah Dreamer, den weißen Hengst mit dem roten Stichelhaar, voll mit Staub und augenscheinlich erschöpft und verletzt.
Dreamer, mein Gott wie geht es dir? Du siehst ja schlimm aus ...
Weiter kam Sparkle nicht. Die Steine gaben unter ihr nach und sie kugelte mit einem Schwall aus Steinen hinab. Die Steine rissen ihr Fellfetzen aus und ihre Haut auf, sie begann zu bluten. Doch sie rappelte sich wieder auf.
Der Weg zu Dreamer war jetzt frei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 20
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Mo Dez 28, 2009 7:05 pm

Ich hab keine Ahnung Toom, aber wenn wir uns nich beeilen hier rauszukommen, dann werden wir alle bei lebendigen Leib begraben. Ja Fi du kanst uns helfen, sagte er zu der neuen Stute. Toom wegen Les, ich bin kein Heiler und ich hab echt keine Ahnung wie so was geht. Ich glaub wir sollten weiter, nach einem Ausgang suchen, bleib du bei les und hilf ihr wenn sie dich braucht. Los kommt, dann setzte er sich in Bewegung und ging vorsichtig, aber sicher den Gang weiter.
Sparkle wo bist du?, er hatte sie vorhin rufen hören, doch wo in diesem verflixten Labyrinth war sie?

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Phantom
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 267
Anmeldedatum : 18.11.09
Alter : 22

DEIN CHARA
Gesundheit:
0/0  (0/0)
Energie:
0/0  (0/0)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Di Dez 29, 2009 7:28 am

Okay, ich bleibe hier.
Er blies Lessie warmen Atem in den Nacken.
Wie geht es dir?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Di Dez 29, 2009 8:05 am

Ich weiß nicht...ich glaube nicht so gut. Gedrückt versuchte sie zu lächeln. Aber ich glaube, wir sollten versuchen uns auch aus dem Staub zu machen. Ich habe da so ne doofe Vorahnung, dass wir sonst nicht mehr aus der Höhle kommen.
Nach oben Nach unten
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Di Dez 29, 2009 9:30 am

ACHTUNG! RPG-Text für die ganze Herde:

Das Erdbeben schwächte ab und alles wurde schlagartig ruhig. Die Herde war zerstreut, doch jeder besann sich auf Suns Worte und alle versuchten, zum Eingang der Höhle zurückzukehren. Doch noch immer sind noch einige Pferde eingeschlossen und fast alle sind verletzt...

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 20
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Di Dez 29, 2009 3:52 pm

Moon ging weiter. Plötzlich bebte es von neuem. Steine und Geröll kam von den Felswänden herunter.

Achtung!!!, schrie Moon den anderen Entgegen. Doch zu spät, er stand zu weit vorne. Ein Stein traf ihn und noch einer. Dann erstickte das Geröll seine Stimme und begrub Moon unter sich.

Er bekam kaum noch Luft und der druck auf ihm wurde imer größer. Dann wurde alles schwarz um ihn herum und Moon viel wie schon so oft in die Bewusstlosigkeit.
Es folgten dennoch keine weiteren Beben und alles blieb ruhig. Mehr nahm er nicht mehr war.

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Phantom
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 267
Anmeldedatum : 18.11.09
Alter : 22

DEIN CHARA
Gesundheit:
0/0  (0/0)
Energie:
0/0  (0/0)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Di Dez 29, 2009 4:04 pm

Plötzlich trennten weitere Steine Lessie und ihn von New Moon. Vor lauter Staub sah er nichts mehr und begann zu husten.
New Moon! Alles okay?
Er stütze weiter hin Lessie mit seinem Hals.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Di Dez 29, 2009 4:34 pm

Sparkle sah schaurig aus, blutgetränkt und verschwitzt. Sie achtete nicht darauf. Sie hievte Dreamer auf ihren Rücken und wäre fast unter seinem Gewicht eingesackt.
Keine Sorge, Großer! Es wird alles wieder gut.
Das flüsterte sie immer wieder, während sie immer weiter geradeaus ging, über drei Kreuzungen. Dann, an der vierten, hörte sie Thooms Stimme, direkt rechts von ihr. Sie bog ab und dann sah sie einen Geröllhaufen vor sich. Darunter eine Strähne schwarzen Schweifhaars.
Thoom, ist Moon darunter?, fragte sie den großen Palomino. Vorsichtig legte sie Dreamer ab und versuchte, ein paar Steine bei Seite zu rollen.
Sie waren zu schwer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
Phantom
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 267
Anmeldedatum : 18.11.09
Alter : 22

DEIN CHARA
Gesundheit:
0/0  (0/0)
Energie:
0/0  (0/0)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Di Dez 29, 2009 8:21 pm

Mühsam antwortete er Sparkle.
Ja... er ist...
Seine Stimme brach weg, weiterhin stützte er Lessie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   

Nach oben Nach unten
 
3. Kapitel: Getrennte Wege
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11 ... 17  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» "Höhere Dressur": Passage, Piaffe & Co.
» OSKAR - Glück geht oft seltsame Wege... - VERMITTELT!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
BlueMountainMustangs ::  :: Legenden leben ewig weiter :: Chroniken der neuen Herde-
Gehe zu: