Hört den Ruf der Freiheit und folgt ihm mit eurem Herzen!
 
StartseiteMitgliederLoginAnmeldenSuchenFAQ

Teilen | 
 

 3. Kapitel: Getrennte Wege

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 15, 16, 17
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Fr Feb 12, 2010 9:00 am

Zeus schnaubte wütend doch er beachtete den schwarzen Hengst nicht mehrr. Als er die leiden worte Aphrodite´s hörte schnellte sein Kopf zu dem kleinen schwarzen Wesen und er ging langsam auf sie zu.

"Hallo kleine, ja ich bin dein Papa. Und wie hat dich denn deine Mama genannt?"

Fragte er die kleine schwarze dessen Fell genauso glänzte wie seines. Doch sie hatte einen kleinen weißen Stern auf der Stirn und er lächelte bei ihrem bezaubernen Anblick.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Fr Feb 12, 2010 9:23 am

Das geht dich nichts an du Schwein! Sie ist meine Tochter! Du wolltest uns doch am anfang gar nicht! Du wolltest doch nur eine weitere Trophäe!

Angel schnaubte, doch er hatte gesagt, dass er sie noch liebte. Sie konnte das einfach nicht ignorieren, wo ihr herz doch immernoch für ihn schlug. Er hatte ihr zwar schreckliches angetann, doch ihr herz ignorierte das!

Zeus, ich muss mal mit dir reden! Komm!

Sie ging ein paar Schritte weiter in die Höhle hinein, vorbei am See wo die tote Les unter den Steinen begraben war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Fr Feb 12, 2010 9:39 am

Zeus schnaubte wütend und schtampfte einmal mit dem Huf auf. Er durfte nun noch nich einmal seine iegene Tochter sehen?
Na das könnte ja ein Spaß werden. Er schnaubte noch einmal als Angel ihn bat mit in die Höhle zu kommen. Er folgte ihr und war mit den Gedanken bei den früheren Zeiten wo Angel und er noch glücklich waren. Er stellte sich vor Angel und sah sie liebevoll und traurig an.

"Was ist denn Angel?"

fragte er sie und schnaubte.
Nach oben Nach unten
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Fr Feb 12, 2010 10:21 am

Sunny bemerkte den fremden Hengst. Schön und stolz war er. Aber er schien Sparkle und Angel zu bedrohen. Bei seinen Worten bemerkte sie, dass es sich um Zeus, Angel ehemaligen Partner handeln musste. Sie verließ Lessies Grab und wartete auf die Rückkehr von Angel und Zeus, als diese miteinander sprechen wollten.

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Fr Feb 12, 2010 10:58 am

Das Gespräch mit Sparkle hatte ihr gut getan. Aber es blieb noch eins zu tun:...

Doch dann hörte sie zwei stimmen: Die wütende Angel, und der fremde Hengst. Ach! Auch noch so ein Schwein! Wir Stuten müssen zusammenhalten!

Sie trottete zum Eingang der Höhle und wartete.
Nach oben Nach unten
Donnerkeil
Berater
Berater
avatar

Anzahl der Beiträge : 609
Anmeldedatum : 01.02.10
Ort : Im Höhlensystem der Berge

DEIN CHARA
Gesundheit:
63/100  (63/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Fr Feb 12, 2010 12:40 pm

Hatte sich früher stets jede Emotion auf ihrem gesicht ablesen lassen, war dieses nun wie versteinert. lange hatte sie diese Begegnung heraus gezögert udn wenngelcih sie ncihts dergleichen gesagt hatte, hörte sie dennoch seine Worte. Er konnte sich nicht entscheiden. Sie blickte Dreamer kurz entschuldigend an, hatte sie den Junghengst irgendwie isn Herz geschlossen. Als Cheetah an ihr vorbei lief, um Zeus zu "inspizieren", flüsterte sie leise, nur für ihn verständlich

"Du musst dich nicht entscheiden, Cheetah."

Denn sie hatte es an seiner getan. Sie sah die unendliche Liebe Ljuba´s und seine eigene zu ihr. Sie würde nur Zwietracht und obwohl sie inzwischen keineswegs mehr gut auf Ljub zu sprechen war, wollte sie ihr dennoch nicht so weh tun müssen. Sie suchte den BLick der braunschwarzen Stute, neigte leicht ihren Kopf und wand sich ab. Sie hatte sich entschieden. Leo würde von nun an mit Ljuba zusammen sein udn sie würde ihm und dem Rest der Herde schlichtweg verbergen, was sie darüber dachte oder was sie fühlte. Von diesen Moment an würde sie ein eisernes Schloss um ihr Herz legen,w elches nie mehr geöffnet werden durfte.

Der Tumult brachte sie zurück in die Realität und sie schüttelte den Kopf, sah Zeus liebevoll mit seiner Tochter sprechen und gleichermaßen traurig wie wütend wirken. Sie blähte ihre Nüstern und trottete zurück zum Moos. Dort angelangt ließ sie sich wieder hinein gleiten udn genoss die kühle Weichheit des "grases". Man konnte beinahe alles um sich herum vergessen. Doch Donner vergaß nie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Fr Feb 12, 2010 1:55 pm

Angel stieß ein leisen seufzer aus. Wie sollte sie ihm das sagen?

Zeus? Weisst du noch wie wir damals um die Wette galoppiert sind, oder im Mondschein gegrast haben? Natürlich! Es waren Stunden der vollkommenheit! So wunderschön und ich habe dich mit jeder Fasser meines Körpers geliebt. Ich dachte das wir eine glückliche familie werden würden, doch du hast mich nur benutzt! Ich konnte nicht bei dir bleiben, eine von 4ren! Ich wollte dein sein! Ich habe dich einfach so geliebt, doch du hast es mir schwer gemacht! Ich liebe dich immernoch, doch ich kann auch nicht vergessen was du mir angetahn hast.... Ach Zeus, wieso hast du mir nicht die Wahrheit gesagt? Wenn du willst kannst du die Leitstute fragen ob du bleiben darfst, du kannst auch hier und da mit Aphrodite reden, doch wenn du ihr etwas antust, wird der letzte Funke meiner liebe zu dir erlöschen. Überlege es dir gut!

Betrübt wandte sich Angel ab. Sie war so verzweifelt! Sie wollte sich einfach nur an sein wunderschönes Fell schmiegen und alles vergessen, doch das konnt sie nicht!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Fr Feb 12, 2010 2:29 pm

Mayflower wusste genau wie es Angel ging. Nur Angel hatte es besser. Sie hatte sozusagen das Vetorecht. Mayflower hatte es nicht gehabt. Sie seuftzte und legte sich hin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Fr Feb 12, 2010 3:05 pm

Zeus hörte Aphrodite aufmerksam zu und schnaubte zwischendurch. Dann nickte er nachdem alles gesagt war und sah Angel entschuldigend an. Er schaute zu der Leitstute und ging langsam zu ihr. Wie sehr wünschte er sich das Angel ihn wieder liebte und wirklich alles so war wie früher. Und wie gerne würde er wieder mit ihr zusammen sein. Er ging zu Sunny hin und schaute sie an.

"Werte Sunny, dürfte ich bei euch bleiben? Ich kann euch garantieren das ich meiner eigenen Tochter und auch den anderen Mitgliedern nichts antuhen würde."

Zeus lächelte kurz und scharrte mit dem Huf. Wie sehr er das sich alles Wünschte.
Nach oben Nach unten
Sparkle
Heilerin
Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 474
Anmeldedatum : 01.11.09
Alter : 21

DEIN CHARA
Gesundheit:
60/100  (60/100)
Energie:
80/100  (80/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Fr Feb 12, 2010 3:48 pm

Sparkle war zu Moon geeilt, kaum dass Angel und Zeus verschwunden waren.
Ist alles OK bei dir, Moon? Der Tritt sah hart aus ... schau doch bitte nicht so wütend, du bist ja wie ausgewechselt. Ich mag es nicht, wenn du so wütend dreinschaust.
Sanft prustete Sparkle ihrem Gefährten in den Schopf und sah in seine Augen. Wut und Hass spiegelten sich darin. Ein Schauder ließ den edlen Körper der Stute erbeben. So in diesem Zustand machte ihr Moon Angst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.neue-gcm.forumieren.de
New Moon
Leithengst
Leithengst
avatar

Anzahl der Beiträge : 1322
Anmeldedatum : 27.10.09
Alter : 21
Ort : In meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
95/100  (95/100)
Energie:
79/100  (79/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Fr Feb 12, 2010 6:35 pm

Moon schnaubte erbost.
Der wird mich kennen lernen. Entweder ich oder er. Was hält der denn von sich? Nur weil er mal Leithengst war heißt das nicht, dass er mir irgendwas vorzuschreiben hat.
Moon Augen sprühten Funken. Sein Brustkorb bebte. Der Tritt begann zu schmerzen und genau das war es was den Rappen störte. Er hasste Schmerzen und seine Wut wuchs, als ihm bewusst wurde, dass diese Schmerzen von dem Hengst dort ausgelöst worden waren.
Seine Ohren klebten an dem edlen Kopf, flach angepresst und mit wütendem Blick beobachtet er den Schwarzen. Er war ihm ein Dorn im Auge, schon allein, weil Moon selbst Angel los werden wollte. Er knirschte mit den Zähnen. Gefährlich drohend stand er da und wandte den Blick nicht ab. Wenn Sun ihm erlaubt in der Herde zu bleiben, raste ich aus!
Wieder schnaubte er Feuer. Er war bereit zu Kämpfen, er wollte seinem Zorn freiem Lauf lassen. Er hasst die Unterdrückung und den Befehlston dieses Hengstes. Er hat mir nicht zu sagen was ich zu tun und zu lassen habe! In diesem Moment in dem er mit Sparkle zusammen war, erwiederte er zuzm ersten MAl nicht ihre Liebe sondern behielt seine Haltung bei und sein Blick sagte alles. Töten!

_______________________________________
o.o|| und nun ist er vater ||o.o
This boy fell in Love with a sparkling star and got a new horizon

my life is BRLLIANT my life is pure
I saw an ANGEL of that I'm sure


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Sa Feb 13, 2010 10:04 am

Mit halb geschlossenen Augen beobachtete Flow alle. Sparkle, die nette Stute die ihr geholfen hatte, in der Höhle Zeus, der ehemalige Gefährte von Angel, und neben Sparkle New Moon. Sie sah den imposanten Rapphengst genauer an. Der Blick in seinen Augen sagte viel. Flower musste kein Gedankenleser sein, um zu wissen was er so dachte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Sa Feb 13, 2010 10:21 am

Aphrodite lächelte leicht, aber erschöpft, als er ihr bestätigte, dass er ihr Vater war. Umso trauriger wurde sie wieder, als sie sah, wie ihre Mutter mit ihm umsprang. Sie warf ihm so vieles vor, aber Aphrodite wollte nicht wissen, was er falsch gemacht hatte, sie wollte wissen, ob sie ihn lieben durfte, als ihre Vater. Ihre großen, schwarzen Augen blickten zu ihm hoch, dann zu ihrer Mutter. Sie hatte Angst. Sie wollte nicht, dass ihre Mutter den Hengst verstieß. Bis jetzt hatte immer irgendetwas gefehlt und jetzt schien dieses Loch endlich gefüllt. Ihr Herz klopfte schneller, als sie den liebevollen Blick ihres Vaters bemerkte und lächelte abermals, aber sofort sie blickte sofort scheu zu Boden, als ihre Mutter eben dieses Lächeln bemerkt hatte. Warum durfte er nicht bleiben?

"Papa, ich will, dass du bleibst. Bitte geh nicht fort.", flüsterte sie leise, wusste aber, dass er es gehört haben musste.

Er musste einfach. Er musste wissen, wie sehr sie sich wünschte, er würde doch hierbleiben. Nicht sie verlassen, wo sie ihn doch gerade zum ersten Mal gesehen hatte.
Nach oben Nach unten
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Sa Feb 13, 2010 12:24 pm

Bevor Sunny Zeus, der nun zu ihr kam, antworten konnte, sah sie New Moon. Purer Hass lag in dem Blick des Hengstes. Doch New Moon war Berater, und er musste lernen, zu akzeptieren. Sun wusste, sie durfte nicht zulassen, dass Moon so etwas tat.
Sie sah zurück zu Zeus.

Irgendetwas an dir sagt mir, dass ich dir glauben kann. Da auch Angel dich kennt und wohl für dich gestimmt hat, werde ich dich aufnehmen. Doch es wird nicht leicht sein für dich, dein Auftritt eben hat dir auch einige Feinde gemacht, die meisten Stuten halten dich einfach nur für einen gemeinen Irgendwas, der ihre Freundin verletzt hat. Und New Moon scheint dich zu hassen, schau ihn dir an.
Aber wenn du mir garantierst, niemanden- auch nicht Moon, was auch immer er denkt und vorhat- verletzen, wenn es keinen friedlichen Ausweg gibt, dann garantiere ich auch für deinen Schutz. Ich werde auch mit Moon reden, denn er ist unser Berater und muss lernen, andere zu akzeptieren und von seinen Privatangelegenheiten abzusehen. Geh am besten wieder zu Angel und bitte sie, dir die Herde vorzustellen.

Sunny nickte Zeus noch kurz zu und ging dann zu New Moon.

Ich muss mit dir reden.

sagte sie. Erst wollte sie Sparkle fortschicken, aber dann überlegte sie es sich anders. Die Stute konnte ruhig auch das hören, was sie Moon sagte.

Du bist der Berater dieser Herde und Lessie, ist gestorben. Du musst von dem eben absehen. Denk an die Herde. Denk an das Beste der Herde. Denk an Angel und Aphrodite, die du beide ebenfalls hast. Du hast eine hohe Position, New Moon, setze das nicht aufs Spiel. Wenn du Zeus tötest oder verletzt, dann tust du auch Angel und Aphrodite weh. Und die beiden haben genug Freunde, dass am Ende die gesamte Herde zerstört werden wird. Zeig nun deine Stärke und Kraft, indem du lernst, zu verzeihen und dich zu beherrschen.

Sunny endete plötzlich und wandte sich auch sofort ab. Sie würde nicht diskutieren. Heute war zu viel passiert, als dass Sunny Lust darauf gehabt hätte, eine lange Disskusion mit ihrem Berater zu führen.

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Sa Feb 13, 2010 12:30 pm

Zeus hörte mit gespitzten Ohren der Leistute zu und nickte. Er sah kurz zu New Moon und erwiederte seinen Blick ebenso mit Hass erfüllt. Dann schnellte sein edler Kopf herum als er die leise Stimme Aphrodite´s hörte. Er lächelte.

"Hallo Aphrodite, nein, ich muss nicht gehen ich werde hier bleiben. Ich werde nicht gehen."

Hoff ich zumindest, wollte er noch inzufügen aber das verkniff er sich. Er lächelte kurz und sah dann mit einem Sehnsüchtigen Blick zu Angel. Wir sehr würde er sich wünschen wieder von ihr geliebt zu werden.
Nach oben Nach unten
Sunny
Leitstute
Leitstute
avatar

Anzahl der Beiträge : 1748
Anmeldedatum : 13.06.09
Alter : 22
Ort : in meiner Herde

DEIN CHARA
Gesundheit:
90/100  (90/100)
Energie:
70/100  (70/100)

BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   Sa Feb 13, 2010 12:43 pm

ENDE KAPITEL 3

_______________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://wildemustangs.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 3. Kapitel: Getrennte Wege   

Nach oben Nach unten
 
3. Kapitel: Getrennte Wege
Nach oben 
Seite 17 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 15, 16, 17

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
BlueMountainMustangs ::  :: Legenden leben ewig weiter :: Chroniken der neuen Herde-
Gehe zu: